Donnerstag, 19.06.2014

28. September 2014 Tierheimfest

Am Sonntag, den 28. September 2014 findet unser diesjähriges Tierheimfest von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Buntes Treiben für Groß und Klein mit Unterhaltung, Essen und Trinken sowie viel Interessantes rund um Tier wird allen Besuchern geboten.

An dieser Stelle bitten wir wieder um Guterhaltenes und nicht mehr Benötigtes für unseren begehrten Flohmarkt !!! Wir bieten alles an, also liebe Tierfreunde schaut nach ob ihr uns dabei behilflich sein könnt. Die Sachen werden ab sofort in der Woche von 8.00 bis 15.00 Uhr und am Samstag von 14.00 bis 16.00 Uhr entgegengenommen. Vielen lieben Dank im voraus.

Mittwoch, 07.05.2014

Wir benötigen umgehend Heu, Stroh & Hobelspäne

Für unsere über 20 Kaninchen und ebenso viele Meerschweinchen brauchen wir wieder Heu, Stroh und Hobelspäne. Wer kann helfen ?

Mittwoch, 09.04.2014

19. April Ostereiersuchen im Tierheim

Am Ostersamstag, den 19. April 2014 von 14.00 -17.00 Uhr kommt der Osterhase ins Ilmenauer Tierheim.
Die kleinen Tierschützer können ihr Osternest suchen und für die Erwachsenen gibt es Kaffee, Kuchen und einen Infostand rund ums Tier.
Alle Tierfreunde sind herzlich eingeladen.

Dienstag, 25.02.2014

Der Deutsche Tierschutzbund, der Landestierschutzverband Thüringen und auch der Tierschutzverein Ilmenau sind sich darin einig, das Problem der rumänischen und aller anderen Straßenhunde nicht lösen zu können, indem speziell diese Hunde nach Deutschland, Österreich und der Schweiz verbracht werden. Ebenfalls Bürgermeister und VG - Vorsitzende der Mitgliedsgemeinden des Tierheimvereins Ilmenau, die mit ihrer Umlage einen großen Teil das Tierheim finanzieren, lehnen die Aufnahme im Tierheim Ilmenau strickt ab.
Der Tierschutzverein Ilmenau unterstützt das größte Tierheim der Welt in Bukarest/Rumänien mit Futter, Decken u.s.w. So ist gewährleistet, dass diese Hilfe direkt vor Ort ankommt. Der Druck der EU auf Rumänien muss verstärkt werden, Fördergelder der EU müssen für eine humane Behandlung der Straßentiere eingesetzt werden, d.h. Kastration und zurück in den angestammten Lebensraum. Entsprechend den Amsterdamer/Maastrichter Richtlinien dürfen Tiere mit solchen Grausamkeiten nicht behandelt werden. Ein Mangel an Kontrolle erlaubt diese Grausamkeiten. Auf der letzten Pressekonferenz der EU am 12.2.2014 wurde eindringlich auf die besorgniserregende Situation in Rumänien hingewiesen.
Bewegung kommt in die Problematik, indem Vertreter der EU sich vor Ort von den brutalen Praktiken überzeugen konnten und dringendste Abstellung forderten.

Regina Urbatschek
Vorsitzende Tierschutzverein Ilmenau u.U.e.V.

Donnerstag, 28.11.2013

ADVENTSFEIER

Am Samstag, den 7. Dezember findet für alle Tierfreunde unsere jährliche Adventsfeier statt. Von 14.00 -17.00 Uhr freuen sich die Tierheiminsassen über Ihren Besuch. Bei gemütlichen Beisammensein zu Stollen, Plätzchen, Kaffee oder Glühwein hoffen wir auf reichliches Erscheinen und einpaar Futterspenden.